Was uns bewegt
20. Januar 2015

bunt statt braun / Bericht von der Mahnwache

Einblicke eines Demo-Neulings / Schülerpraktikantin im Einsatz

thomas

Am 19.01.2015 fand sich, nach einem Aufruf des Bündnisses BUNT STATT BRAUN, um 18 Uhr Hameln und Umgebung am Bahnhofskreisel zusammen, um Mahnwache gegen den angemeldeten Abendspaziergang der HAMGIDA (Hamelner Ableger der PEGIDA-Bewegung) zu halten. Trotz der überraschenden Absage dieser Bewegung, trotzten die rund 900 Besucher und Redner der Kälte und standen dafür ein, dass Hameln bunt ist - und es bleibt. Die Mahnwache war, ganz nach dem Motto, bunt besucht: Menschen aus verschiedenen Kulturen applaudierten den Rednern und hielten u.a. Transparente mit eindeutigem Bezug auf PEGIDA in die Luft: Informieren statt Spazieren!

Weiterlesen...
 
15. Dezember 2014

1. Bündnistreffen STOP TTIP Hameln-Pyrmont: Bündnis unterstützt Aufruf zur Demonstration am 17.01.2015 in Berlin: Wir haben es satt!

Erstes Bündnistreffen STOP TTIP

Das 1. Bündnistreffen STOP TTIP Hameln-Pyrmont fand am 11.12.2014 statt. 2. Bündnisteffen am 20.01.2015.

Insgesamt 15 Vertreter der dem lokalen, überparteilichen Bündnis Stop TTIP Hameln-Pyrmont beigetretenen Gruppen und Verbände berieten sich hinsichtlich erster Aktionen. Nach Diskussion von verschiedensten Aktionsformen und Veranstaltungsideen wurden drei Themenarbeitsgruppen zur konkreten Aktionsplanung gebildet:

AG (Kommunal-) Politik

AG (Informations-) Veranstaltungen

AG (Straßen-) Aktionen

Als erste Aktion beschlossen wurde die Unterstützung des Aufrufs zur Teilnahme an der „Wir haben es satt! Demonstration“ (Stoppt Tierfabriken, Gentechnik und TTIP! Für die Agrarwende) am 17.01.2014 in Berlin. Hier wird die BUND Kreisgruppe Hameln-Pyrmont die Organisation der Teilnehmerfahrt aus dem Weserbergland übernehmen.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Hintergrundinformationen der einschlägigen Homepage (Wir-haben-es-satt) und vom BUND.

Berichterstattung der Weserbergland Nachrichten vom 15.12.2014.

Weiterlesen...
 
23. November 2014

Gründung überparteiliches Bündnis STOP TTIP Hameln-Pyrmont

Am 24.11.2014 findet um 19 Uhr die Gründungsveranstaltung des überprateilichen Bündnis STOP TTIP Hameln Pyrmont statt.

Ort: radio aktiv

Es beteiligen sich neben der LINKEN bisher folgende zivilgesellschaftliche Initiativen und Organisationen aus Hameln und Pyrmont: BUND - attac - Evangelische Kirchenjugend - DGB - GEW - Ver.di - IGM - Piraten - Grüne - Anti-Atom-Plenum-Weserbergland - Grüne Jugend - Paritätischer

Presse: radio aktiv  und  Dewezet (Ein Angriff auf die Demokratie)

Radio: Ankündigung der Gründungsveranstaltung sowie Bericht und Kommentar über die Gründungsveranstaltung

Was uns in der Kritik verbindet sind viele Punkte. Der wichigste Kritikpunkt verortet sich in den nicht kalkulierbaren Kosten, die aus der Investor-Staat-Streitschlichtung erwachsen - eine aktuelle Studie. Der Freihandel als Waffe gegen den globalen Machtkampf, ein Standpunkt der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Weitere Informationen auf der Homepage des Bündnisses STOP TTIP Hm-Py sowie der LAG B&G.

 

 
17. November 2014

Zukunft der Jugendwerkstatt Hameln gefährdet?

logo-adressJahrzehntelange Erfahrung in der Jugendarbeit bedroht durch kreiseigene Interessen. Jugendwerkstatt nicht mehr gefragt. Kreis möchte eigene “Jugendwerkstatt“ realisieren.

 

In den letzten Tagen stellt sich mir immer wieder eine bestimmte Frage. Wie kann sowas funktionieren? Ich höre im Radio und lese in der Zeitung, dass die Jugendwerkstatt Hameln (JWH) nicht mehr genug Teilnehmer hat bzw. der Bedarf an Plätzen nicht mehr vorhanden ist. Deshalb möchte der Landkreis die JWH übernehmen und an die kreiseigene Impuls gGmbH ansiedeln. Eine Institution, die seit 38 Jahren besteht und Erfahrungswerte gesammelt hat im Umgang mit Jugendlichen, die ohne Hilfe den Weg in eine Ausbildung oder auf den Arbeitsmarkt nicht schaffen. Eine solche Einrichtung mit gewachsenen Strukturen soll aufgelöst und bei Impuls soll die Arbeit dann weitergeführt werden.

Wie kann es sein, dass man eine Institution unter dem Vorwand, dass kein Bedarf mehr da ist, einstampfen und dann 1000 Meter Luftlinie entfernt wieder aufmachen will? Wenn doch keine Bedarfe da sind! Dieses Argument läuft mir in Hameln öfter über den Weg. Auch zu einem anderen Thema hieß es, dass man keine jugendlichen Teilnehmer habe die in Frage kämen. Wenn ich mir allerdings den aktuellen Arbeitsmarktreport für den Landkreis anschaue, dann sind dort 624 Arbeitslose Menschen unter 25 Jahren aufgeführt. Die noch gar nicht mitgerechnet, und aus der Statistik rausgerechnet wurden, weil sie gerade krank sind oder in einer Maßnahme geparkt wurden. Irgendetwas kann da doch nicht stimmen!

Weiterlesen...
 
03. November 2014

Bündnis STOP TTIP Hameln-Pyrmont in Planung


Am 29.10.2014 fand auf Einladung der Partei DIE LINKE, Kreisverband Hameln-Pyrmont ein überparteiliches Treffen statt. Beschlossen wurde die Gründung eines lokalen "Bündnis STOP TTIP Hameln-Pyrmont". Ein entsprechendes Interview mit Andreas Rohrmann, Attac Hameln wurde bei radio aktiv am 02.11.2014 veröffentlicht. Gründungsveranstaltung: Montag, den 24.11.2014, um 19 Uhr im radio aktiv Pavillon am Bürgergarten

Weiterlesen...
 

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.